Zur weiteren Ausbildung im Sektor Technik wurde vom Landesfeuerwehrverband die Technische Leistungsprüfung ins Leben gerufen.

Technische Leistungsprüfung BRONZE – Stufe I

In der ersten Kategorie um den Erwerb des Technischen Leistungsabzeichen werden diese in 4 Stationen unterteilt. Bei dieser Kategorie wird jeder Teilnehmer einzeln bewertet.

Die erste Station beinhaltet einen Multiple-Choice Test wo aus einem Fragenkatalog von 30 Fragen 10 Fragen innerhalb von 10 Minuten richtig beantwortet werden müssen.

Bei der Station 2 wird das praktische Arbeiten mit einer Tragkaftspritze (TS) bewertet. So sind innerhalb von 12 Minuten die Inbetriebnahme der TS durzuführen, einen möglichen Staudruck zu erkennen sowie das richtige Verhalten bei einer weiteren Wasserabnahme, eines Schlauchplatzers oder keine Wasserzufuhr zu kontrollieren und gegebenenfalls einzugreifen.

Notstromaggregate, Tauch und Schmutzwasserpumpen werden in der Station 3 bewertet. So müssen die Teilnehmer ein Notstromaggregat mit Beleuchtung in Betrieb nehmen, Tauchpumpen ordnungsgemäß bedienen und benzinbetribene Schmutzwasserpumpen bedienen.

In der letzten Station (4) wird nochmals theoretisches Wissen abgefragt. So haben die Teilnehmer anhand von 5 vorbereiteten „Begriffspaketen“ zu wählen. In jedem Begriffspaket befinden sich 5 Begriffe und 10 Zuordnungen worin die Aufgabe des Teilnehmers darin besteht diese innerhalb von 3 Minuten zum richtigen Begriff zuzuordnen.

Wenn der Teilnehmer alle 4 Stationen positiv abgeschlossen hat, kann er das begehrte Technische Leistungsabzeichen in Bonze in den Händen halten.

Hier dürfen wir bereits 5 Kameraden herzlich dazu gratulieren:

Steiner Josef, Knaflitsch Rene, Winkler Johannes, Gaggl Thomas

Kuttin Peter absolvierte diese im Zuge der Bewerterausbildung für die Technische Leistungsprüfung

Technische Leistungsprüfung SILBER – Stufe II

Bei dieser Kategorie werden die Stationen in einer Gruppe zu 5 Teilnehmern durchgeführt.

Ebenso wie die Leistungsprüfung in Bronze wird bei der Station 1 das theoretische Wissen Abgefragt. So sind innerhalb von 10 Minuten 15 Fragen aus einem Katalog mit 45 Fragen richtig zu beantworten.

An der Station 2 muss innerhalb von 5 Minuten eine Person unter einem PKW befreit werden. Aufbauen einer Beleuchtung, Sicherung des Fahrzeuges mittels Rüstholz, heben des Fahrzeuges mittels Hebekissen und anschließend befreien der Person aus der Misslichen Lage führen zum positiven Abschluss dieser Station.

Sicherung eines PKWs wird bei der 3. Station bewertet. So müssen die Teilnehmer einen PKW, welcher abzustürzen droht, mittels Greifzug sichern. Hierbei dürfen die Teilnehmer aber auch nicht auf den nötigen Brandschutz sowie auf die Erstsicherung des PKWs und die Eigensicherung des Teilnehmers vergessen. Ist die Station innerhalb von 4 Minuten erledigt und keine weiteren Fehler feststellbar so kann diese als positiv abgeschlossen angesehen werden.

Station 4 wird die schnelle Rettung einer Person aus einem steilen Gelände bewertet. Die Teilnehmer müssen mithilfe von Sicherungsseilen und einer Schleifkorbtrage zum einen die Eigensicherung herstellen, zum anderen die Rettung der Person unfallfrei durchführen.

Wenn die Teilnehmer alle 4 Stationen positiv abgeschlossen hat, kann er das begehrte Technische Leistungsabzeichen in Silber in den Händen halten.

Hier dürfen wir bereits 1 Kameraden herzlich dazu gratulieren:

Kuttin Peter absolvierte diese im Zuge der Bewerterausbildung für die Technische Leistungsprüfung

Technische Leistungsprüfung GOLD – Stufe III

Diese wird derzeit vom Kärntner Landesfeuerwehrverband ausgearbeitet.